Prophylaxe - Mundhygiene

Eine professionelle Zahnreinigung wird nach einer Erstuntersuchung von meinem speziell geschultem Personal für Prophylaxe und Mundhygiene vorgenommen.
Sie umfasst eine Beratung zum Erkrankungsrisiko und zur Mundhygiene, das Entfernen von Zahnbelägen, das Polieren der Zähne sowie eine Fluoridierung.

Entfernen von Zahnbelägen

Zentraler Bestandteil ist eine gründliche Reinigung der Zähne, der Füllungen und Kronenränder sowie der erreichbaren Wurzeloberflächen. Dabei werden harte und weiche Zahnbeläge wie Zahnstein, Nikotin- und Rotweinbeläge sowie andere Verfärbungen mit speziellen Pasten und Geräten entfernt. Die Zahnzwischenräume werden mit feinen Sandpapierstreifen gereinigt.

Mit Spezialgeräten (EMS®-Piezon Master) werden dabei auch solche Stellen erreicht, die bei der eigenen Mundpflege nicht oder nur schwer zugänglich sind, zum Beispiel unterhalb des Zahnfleischsaums bzw. in Zahnfleischtaschen. Manchmal sind dazu auch spezielle Handinstrumente notwendig.

Pulver-Strahl mit Air-Flow-Geräten

Bei hartnäckigen Verfärbungen kann eine Pulverstrahlreinigung (EMS®-Airflow) helfen. Dabei wird ein Gemisch aus Wasser, Luft und Salzen mit Hochdruck auf den Zahn aufgetragen.
Dies ist ein wesentlich zahnschonenderes Verfahren als zum Beispiel die Verwendung spezieller, abrasiver Zahnpasten. Diese schädigen besonders frei liegende Zahnhälse, aber langfristig auch den Zahnschmelz.

Polieren

Anschließend werden die Zähne poliert. Das Polieren soll der Neuansiedlung von Belägen vorbeugen, indem es raue Stellen an den Zähnen glättet. Neben den Zähnen selbst können auch Übergänge von Füllungen oder Ansatzstellen von Zahnersatz geglättet werden.

Fluoridieren

Fluorid hemmt den Verlust von Mineralien aus dem Zahnschmelz. Auf diese Weise wird er widerstandsfähiger gegen Säureangriffe. Das Fluoridieren dient damit in erster Linie der Kariesprophylaxe. In der Zahnarztpraxis werden hierzu konzentrierte Fluoridgele oder Fluoridlacke verwendet, die am Ende der Reinigung aufgetragen werden.

Ergebnis

Zahnstein, Beläge und Verfärbungen der Zähne durch Nikotin, Rotwein, Kaffee oder schwarzen Tee sind beseitigt. Die Zähne sind sehr sauber und glatt und wirken dadurch heller.

Dauer

Eine professionelle Zahnreinigung dauert je nach Verfärbungsgrad zwischen 30 und 120 Minuten.

Kosten

Die Kosten sind aufwandsabhängig und müssen derzeit zumeist vom Patienten selbst bezahlt werden. Nur bei Versicherten der BVA und der SV d. gewerbl. Wirtschaft gibt es Zuschüsse.

Termin kombinieren

Die Prophylaxe kann natürlich mit der halbjährlichen zahnärztlichen Kontrolluntersuchung verbunden werden, wenn es bei der Terminvereinbarung gewünscht wird.